TomTab

wieder zu Hause
seit 19. Juni 2012

Galerieübersicht - Overview | Guestbook | Home
tomtab.at
Thomas und Tabitha

Der Versuch eines Resümes

Ein Resümee für ein Jahr zu schreiben fällt sehr schwer. Wir haben unglaublich viel erlebt und gesehen. Ist zur Zeit noch Indien ziemlich präsent in unsere Köpfen, ist dies nur weil dies eben die letzte Station war. Wenn wir dann unsere Fotos ansehen, dann wird uns wieder bewußt was wir im letzten Jahr so alles erlebt haben.

To write a summary for a whole year is very difficult. We saw more than a lot and had a lot of experience. Now the time we spent in India, is in our mind but only because this was the last station. When we see our pictures than we are aware what we all have experienced in the last year.

Viel lehrte uns diese Reise. Dankbarkeit für unser Heimatland und das Leben, welches wir führen können. Dankbar dafür das Privileg gehabt zu haben diese Reise machen zu dürfen. Dankbar für viele Begegenungen. Dankbar dafür, dass wir gesund wieder nach Hause gekommen sind. Es gibt Unzähliges für was wir von Herzen dankbar sind!

This journey taught us a lot. Gratefulness for our home country and the life we can life. Gratefulness for the privilege we had, to make such a journey. Gratefulness for all the encounters (people we met). Gratefulness that we are healthy back home. There are uncountable reasons to be thankful and we are thankful from the bottom of our hearts.

Was wir auf dieser Welt auch gesehen haben ist die Offenheit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Menschen rund um den ganzen Globus. Da schämt man sich hin und wieder als Österreicher, was man hier als Hilfsbereit bezeichnet. Dazu kommt, dass ich leider auch zugeben muss, dass es wohl nirgens so gejammert wird als in Österreich (und vermutlich Deutschland). Das erste österreichische Gespräch, welches wir hörten, war als sich zwei ältere Damen beschwerten über die Unpünktlichkeit der Österreichischen Züge. (Durch unsere Köpfe rauschte es nur: "Fahrt doch mal nach Indien") Wir hoffen etwas dieser Gelassenheit mitgenommen zu haben und, dass uns dies auch noch lange erhalten bleibt. Das ist für uns und alle Beteiligten angenehmer.

We also saw a lot of frankness, kindness and helpfulness from all people around the world. Sometimes we were ashamed what we Austrians think is helpfulness and kindness. Sadly we also have to say, that the Austrians (and Germans) moan most. The first talk we overheard was the complaining about the Austrian trains (Thomas and I only thought: "Try the Indian trains"). We hope we learned a little bit of this calmness. This would be better for us and all the involved parties.

Es war viel Geld aber nie auf dieser Reise hatten wir die Entscheidung bereut - die ganzen 12.000 Fotos (und nochmals soviele im Kopf) kann uns nie wieder jemand nehmen. Es waren viele einzigartige Erlebnisse und Begegnungen. Gerade die Begegnungen mit anderen Reisenden habes es uns angetan und wir hoffen, dass viele Bekannt- und Freundschaften erhalten bleiben. Bleibenden Eindruck hinterlassen haben auch die Tierbegegnungen, seien es die Bisons, Bären, Koalas, Spinnen oder die nicht gesehen Tiger. Auch die Unternehmungen wie die Wanderung am Juan de Fuca, Kanutour in Neuseeland oder die Wanderung auf 5.130 m werden immer als intensive Erlebnisse in unseren Köpfen bleiben.

We spent a lot of money but not once we regretted our decision. All 12.000 photos (and a lot more in our brains) nobody ever can take away. There were a lot of unique experiences and encounters. We loved the encounters with other travellers and we hope that many friendships will remain. The animal encounters also left ever lasting impressions, does not matter if bisons, bears, coalas, spiders or the tigers we did not see. Also the tours like the hike on the Juan de Fuca trek, the canou tour in New Zealand or the trek up to 5.130 will always remain as intensive experiences in our heads.

Als Abschluß bleibt wohl nur über zu sagen: Danke

At the end all what is left to say is: Thanks

 

Zum Schluß noch ein paar Zahlen / Here some numbers:
- Legt man alle Fahrzeiten (ohne Wartezeiten und Ausflüge) aneinander, waren wir über 38 Tage in diversen Verkehrsmitteln (Bus, Auto, Fähren, Zug)
- All travel times together (without waiting time or excursions) were more than 38 days (in bus, train, ferry, car)

- Flugkilometer / flight kilometer: 67.700 km (43.075 mi)
- an Land zurückgelegt Strecke mit Auto, Zug und Bus (ohne Ausflüge) / travelled on land (without excursions): 41.660 km (25.890 mi)
- auf dem Wasser zurückgelegte Strecke / travelled on water: 5.600 km (3.480 mi)

- durchschnittlich waren wir 2,4 Nächte am selben Ort / averaged we stayed 2,4 nights on the same place
- Hotel, Motel / Hotel, Motel: 122
- Hostel (Jugendherbergen in Mehrbettzimmern mit Bad am Gang) / Hostel: 100
- Zelt / tent: 65
Rest waren Privat, Bus, Zug, Schiff, Flugzeug oder Flughäfen / rest privat, bus, train, ferry, ship, plain, airport

 

19. Juni - Ankunft

Danke an alle für die schöne Begrüßung an Bahnhof Linz

Thanks for the warm greeting at the trainstation of Linz

...